Abo

Newsfeed

Spitex-Drehscheibe

Ambulante psychiatrische Pflege gewinnt an Bedeutung

Und warum Spitex-Organisationen diesen Bereich besonders sorgfältig aufstellen sollen. Gast: Maurizio Rutishauser, Teamleiter Psychosoziale Pflege, Pflegefachmann HF Psychiatrie und Sozialarbeiter FH, Spitex Mittleres TösstalHost: Jennifer Kummli,Gründerin und Inhaberin Betternursing Die...

Spitex-Drehscheibe

Gleichlange Spiesse im Kanton Thurgau

2022 präsentierte der Regierungsrat des Kantons Thurgau den Grundlagenbericht Zukunft Spitexlandschaft Kanton Thurgau. Zwei Jahre später interessiert, wie weit die Empfehlungen der Arbeitsgruppe umgesetzt worden sind. Dazu haben wir Angela Honegger, Geschäftsführerin von Spitex Kanton Thurgau, Marcel...

Spitex-Drehscheibe

Es läuft gut bei Perigon

Moderne Mitarbeiterführung heisst, zukunftsorientierte Strategien und Merkmale erfolgreich miteinander zu verbinden. Diese umfassen unter anderem das sog. People Management, wertebasiertes Auftreten, emotionale Intelligenz, Engagement sowie gemeinsame Konsensbildung. Der Chef soll nicht mehr als Boss auftreten, sondern als Coach.

Spitex-Drehscheibe

Nicht mehr bewilligungspflichtiger Personalverleih

Die von privaten Spitex-Organisationen in den Bereichen Hauswirtschaft und Betreuung erbrachten Dienstleistungen wurden von den kantonalen Arbeitsämtern in den vergangenen Jahren fast ausnahmslos als bewilligungspflichtiger Personalverleih qualifiziert. Dagegen setzte sich eine private Spitex-Organisation zur Wehr und nun verwarf das Kantonsgericht Basel-Landschaft die Bewilligungspflicht.

Recht
Spitex-Drehscheibe

Umgang mit aggressivem Verhalten von Menschen mit Demenz

Und warum Spitex-Organisationen intensiv in ihre Führungskultur investieren sollten. Gast: Dr. Angela Schnelli, Leiterin Fachstelle Spitexentwicklung des Spitex Verbands Kanton Thurgau, Leitung Pflegeentwicklung Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen, Präsidentin Alzheimer SG/AR/AI Host: Jennifer...

Maurizio Rutishauser
Spitex-Drehscheibe

Strategische Gremien gewinnen an Bedeutung

Strategische Gremien gewinnen an Bedeutung. Was früher gang und gäbe war, geht heute nicht mehr. Statt Klüngel ist Fachkompetenz gefragt. Das strategische Organ einer Spitex muss vielfältigeren Anforderungen genügen. In Zeiten, wo sich die Geschäftsleitungen die Klinke in die Hand geben, wo massive...

Strategische Gremien gewinnen an Bedeutung
Spitex-Drehscheibe

Fachkräftemangel in der Schweiz: Eine globale Herausforderung

Der Fachkräftemangel ist eine Herausforderung, nicht nur in der Schweiz und nicht nur im Pflegebereich. Es braucht einen umfassenden Wandel. Und zwar gleichzeitig auf der organisatorischen, der gesundheitspolitischen und gesellschaftlichen Ebene. Referentin: Marianne Pfister, Co-Geschäftsführerin Spitex SchweizReferat: Der Fachkräftemangel bleibt – was nun?

Marianne Pfister
Spitex-Drehscheibe

Massnahmen gegen den Fachkräftemangel in der Spitex-Branche

Es gibt vier mögliche Lösungsansätze für Spitex-Organisationen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken: Digitale Lösungen müssen forciert und die Attraktivität der Arbeit muss gesteigert werden. Zudem sind auf dem Arbeitsmarkt neue Zielgruppen zu definieren und die psychologische Sicherheit muss besser werden.

Spitex-Drehscheibe

Wie viel Assistenz und Autonomie im Spitex-Alltag? Das neue Betriebsmodell von Spitex Zürich

Spitex Zürich ist aus zwei unterschiedlichen Spitex-Organisationen entstanden. Im Zuge des Zusammengehens wurde ein neues Betriebsmodell entwickelt. Dieses unterstützt die Personalgewinnung in den drei Bereichen Personal halten, Arbeitsmöglichkeiten für (alle) Lebensbereiche schaffen sowie die Möglichkeit, intern zu wechseln.

Markus Reck
Spitex-Drehscheibe

Pflegende Angehörige - nachhaltige Personalressource für Spitex-Organisationen

Pflegende Angehörige spielen eine ambivalente Rolle im Gesundheits- und Sozialsystem. Sie werden als wertvolle Ressource angesehen, die oft unbezahlt und unsichtbar ihre Liebsten pflegen. In der Vergangenheit hat es verschiedene Konzeptwechsel gegeben, die aktuellen Herausforderungen sind zahlreich.

Iren Bischofberger
Spitex-Drehscheibe

Pflegenden Angehörige: Chancen, Möglichkeiten – Grenzen, Risiken 

AsFam ist eine Organisation, die pflegende Angehörige anstellt. So haben wir eine einzigartige Perspektive auf die Herausforderungen, Chancen und Risiken dieser Beschäftigungsform. Unsere Unternehmensentwicklung war steinig. Doch heute beschäftigen wir 65 diplomierte Pflegefachpersonen und über 700 pflegende Angehörige.

Kenny Kunz
Spitex-Drehscheibe

«Ich würde sofort bei einer Spitex arbeiten»

Hanna Scheuring ist Leiterin des Bernhard Theaters Zürich, Regisseurin – und Schauspielerin. In der mit dem Prix Walo 2024 ausgezeichneten Spitex-Komödie «2 Engel für Harry» spielt sie eine der beiden Spitex-Fachfrau. An der Fachtagung Zukunft: Spitex hat sie sich für ein Interview zur Verfügung gestellt.

Hanna Scheuring
Spitex-Drehscheibe

SHIP statt Fax: Daten automatisiert sicher übermitteln

SHIP vereinfacht das Schweizer Gesundheitswesen und stellt sicher, dass alle Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen haben. Das System ist bei ersten Spitälern im Einsatz mit gutem Erfolg. Im Herbst soll SHIP auch in der Spitex-Welt eingesetzt werden. Die notwendigen Integrationen in die Spitex-Software ist bei einigen Anbietern weitgehend abgeschlossen.

Michael Stutz
Spitex-Drehscheibe

Integrierte Versorgung 2.0: Welche Rolle soll die Spitex spielen?

Es gibt unterschiedliche Begrifflichkeiten, was «integrierte Versorgung» ist. Wichtig ist ein klares Rollenverständnis. Im Verbund mit anderen Leistungserbringern hat die Spitex eine besondere Rolle: Als einzige Institution ist sie bei den Kundinnen und Kunden zu Hause und kann durch diese besondere Nähe Veränderungen am raschesten erkennen.

Annamaria Müller
Spitex-Drehscheibe

Integrierte Versorgung umgesetzt

Die Spitex Bern setzt auf integrierte Versorgung und arbeitet neu unter gemeinsamen Holdingdach mit der Domicil Bern AG zusammen. So entsteht eine Organisation, welche ambulante und stationäre Leistungen für Menschen im Alter aus einer Hand anbietet. Das Zusammenwachsen und dem Holdingdach der Concara Holding AG ist anspruchsvoll.

Therese Frösch
Spitex-Drehscheibe

Integrierte Versorgung – Perspektive eine Managed Care Organisation

PonteNet ist ein Bindeglied zwischen Ärztenetzwerken und Krankenversicherern. Die Umfrage bei den Hausarztpraxen zeigt, dass die Zusammenarbeit mit Spitex-Organisationen insgesamt als gut bis sehr gut eingestuft wird. Es gibt Verbesserungspotenzial bei der Kommunikation und der Digitalisierung. Referent:...

Thomas Gadient
Spitex-Drehscheibe

Neue Imagekampagne: Auffällig, frisch und humorvoll

Spitex Schweiz lanciert mit «Gute Pflege heisst» eine neue Imagekampagne. Die Kampagne will gleichzeitig das Image der Spitex-Branche stärken und neue Mitarbeitende ansprechen. Das Berner Studio Thom Pfister hat die überraschende, farbenfrohe und Sujet starke Kampagne entwickelt. «Die Kampagne...

Kampagne Gute Pflege heisst
Spitex-Drehscheibe

«Ich möchte eine warme Hand spüren»

Und warum Spitex-Organisationen «Betreuung» wieder stärker in ihr Leistungsangebot aufnehmen sollten. Gast: Prof. Dr. Carlo Knöpfel, Dozent am Institut für Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung an der Hochschule für Soziale Arbeit an der Fachhochschule NordwestschweizHost:...

Ich möchte eine warme Hand spüren
Spitex-Drehscheibe

Elektronisches Patientendossier auf der Intensivstation

Mitte März hat das Parlament sich einmal mehr mit dem elektronischen Patientendossier EPD befasst. Einer, der sich aktiv einbrachte, ist der Zürcher Nationalrat Andri Silberschmidt. Er engagierte sich bereits stark bei der Abstimmung von Anfang März 2024 zum Rentenalter. Das EPD hat schon eine lange Geschichte.

Elektronisches Patientendossier auf der Intensivstation
Spitex-Drehscheibe

Neue App gegen falsche Spitex-Mitarbeitende

Im Kanton Thurgau haben falsche Spitex-Mitarbeitende für negative Schlagzeilen gesorgt. Auch im Einzugsgebiet der Spitex Region Müllheim kam es zu mindestens einem Versuch, eine Spitex-Klientin zu täuschen. «Wir haben rasch reagiert und alle Klientinnen und Klienten sofort informiert», sagt Michael Kunz, Geschäftsführer der Spitex Region Müllheim.

alte Frau telefoniert