Nach 15 Jahren über 90 % Marktanteil

2005 wurde die Association Spitex privée Suisse ASPS mit 4 Mitgliedern in Bern gegründet. Der erste Präsident war Nationalrat Rudolf Joder aus dem Kanton Bern. Seit 2015 wird der Verband durch Ständerat Pirmin Bischof aus dem Kanton Solothurn präsidiert. Heute sind es 272 Organisationen, die sich mit ihren rund 12’000 Mitarbeitenden dem Verband angeschlossen haben. […]

Weiterlesen

«Spitex hat sich beeindruckend professionalisiert»

«Es braucht kompetente Führungspersonen, die Führung als Beruf wahrnehmen – und in ihrem Beruf fit bleiben wollen», sagt Andreas Meyer, Inhaber von myspitex.ch. Er bildet seit über zwanzig Jahren Spitex-Kader aus. Und geht demnächst in Pension.

Weiterlesen

Zugehende Beratung für Menschen mit Demenz

51 Beratungen – Mit einem Pilotprojekt (2016-2019) testete Alzheimer Zürich wie zugehende Beratung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen organisiert werden kann. Zum einen wurden Leistungsverträge mit Gemeinden abgeschlossen, zum anderen wurden Familien als Selbstzahler bedient. Für CHF 1200 pro Jahr übernahm Alzheimer Zürich, das Care- und Case Management mit dem Ziel, die Angehörigen […]

Weiterlesen

Nachtdienst gehört zur Grundversorgung

Zwischen der ersten Idee und dem ersten nächtlichen Kundenbesuch liegen mehrere Jahre. Doch das neue Angebot von vier Spitex-Organisationen im Kanton Baselland entspricht einem grossen Bedürfnis: Seit dem Start anfangs März ist das Nachtteam regelmässig im Einsatz. «Der Restfinanzierer während der Pilotphase für den regionalen Nachtdienst ist der Kanton Baselland», sagt Initiantin Claudia Aufdereggen, Geschäftsleiterin […]

Weiterlesen

Personalkapazitäten – neue Dienstleistung der Spitex-Drehscheibe

Die Einsatzplanung sei eine der grössten Herausforderungen der Spitex-Arbeit, sagte Beatrice Brenner kürzlich im Interview mit dem Spitex-Report. Die Betriebsleiterin der Spitex Region Müllheim meint damit, dass die Mitarbeitenden konsequent dort eingesetzt werden sollen, wo ihre Kompetenzen am besten zum Tragen kommen. Was aber machen, wenn ich zu viel oder zu wenig Personal habe?

Weiterlesen