Spitex sollte zum Kompetenzzentrum für Digitalisierung werden

ZH. Wie nutzen ältere Menschen das Internet? Mit dieser Frage hat sich Dr. Alexander Seifert (Universität Zürich und FHNW), intensiv beschäftigt. Er leitete die Untersuchungen der Studie «Digitale Senioren»; Pro Senectute hat die Arbeit in Auftrag gegeben. Alexander Seifert sieht für Spitex-Organisationen...

Weiterlesen

Kurzzeit-Pflege boomt bei Senioren

CH. Immer mehr ältere Menschen nutzen Kurzzeitaufenthalte in Pflegeinstitutionen. Das zeigen Statistiken der Spitex und des Bundesamtes für Statistik (BFS). Während 2019 über 90'00 Schweizerinnen und Schweizer dauerhaft in Alters- und Pflegeheimen lebten, wurden fast 400'000 von der Spitex betreut.

Weiterlesen

Bündner gehen weniger ins Spital

GR. Im Kanton Graubünden gibt es weniger Patienten in den regionalen Spitälern. Gewachsen ist die Nachfrage allerdings in Privatkliniken, Psychiatrien, Rehakliniken, sowie der Spitex. Und das trotz einer geringen Bevölkerungszunahme. Das zeigt ein neuer Bericht des Kantons.

Weiterlesen
www.spitex-drehscheibe.ch

44% der Personen ab 80 Jahren leben im Heim oder erhalten Spitex-Leistungen

CH. Ende 2019 wurden in den 1563 Alters- und Pflegeheimen der Schweiz 90 342 Langzeitaufenthalterinnen und -aufenthalter gezählt. Die 2339 Spitex-Dienste (Hilfe und Pflege zu Hause) erbrachten zudem Leistungen für 394 444 Personen. Von 100 Personen ab 80 Jahren hielten sich 15 in einem Alters- und Pflegeheim auf und 29 erhielten Pflege zu Hause.

Weiterlesen

Weitere Beiträge

Lernen vom Kulturwandel der Spitex Stadt Luzern

Unter selbstorganisation-spitex.ch hat die Spitex Stadt Luzern Ende Januar eine Webseite über ihre eigene Entwicklung hin zu Selbstorganisation und New Work lanciert. Anhand von Kurzvideos, Dokumenten und weiterführenden Links können sich Interessierte über die Herangehensweise, Chancen und Herausforderungen...

Weiterlesen
ABO
Cover Spitex Stadt Luzern