Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Spitex-Report lanciert den Spitex-Finder auf Google-Maps. Die interaktive Karte zeigt, welche öffentliche Spitex-Organisation in welcher Gemeinde ihre Dienstleistungen anbietet. Die Übersicht hilft Kunden, Angehörigen und Entscheidungsträgern.

Unter map.spitex-drehscheibe.ch ist die interaktive Karte zum Finden von öffentlichen Spitex-Organisationen verfügbar. Derzeit umgesetzt sind die fünf Zürcher Bezirke Hinwil, Horgen, Meilen, Pfäffikon sowie Uster.

Die unterschiedlichen Farben zeigen das Wirkungsgebiet jeder Spitex-Organisation sowie die Stützpunkte. Wer auf ein Gebiet oder einen Stützpunkt klickt, erhält weitere Informationen wie Name der Spitex-Organisation, Link zur Website und die Telefonnummer.

Die interaktive Karte gibt eine ganz neue Sicht auf die öffentlichen Spitex-Organisationen. In den letzten Jahren haben sich zahlreiche lokale Spitex-Vereine zu regionalen Organisationen zusammengeschlossen. Weitere Fusionen sind im Gespräch. Die neue Visualisierung hilft Kunden, ortsunkundigen Angehörigen sowie Entscheidungsträgern in Städten, Gemeinden und Verbänden bei der Orientierung.

Die Karte basiert auf der Google-Maps-Technologie und ist auch auf mobilen Endgeräten voll funktionstüchtig. Der Spitex-Finder kann leicht auf Websites eingebunden und mit weiteren Informationen ergänzt werden.